© 2015
Neudorf
Diemelstadt
,,das Nigge dorff vor dem Uhrhauenberghe".
Jugendfeuerwehr Neudorf
Geschichte Jugendfeuerwehr zurück
Es waren in 1989 einige Jugendliche in Neudorf, die sich zusammengefunden hatten und bei dem Wehrführer Hartmut Ladage fragten, ob man denn nicht eine Jugendfeuerwehr gründen könnte. Zwei Jugendliche waren schon in der Jugendfeuerwehr Helmighausen aktiv gewesen, so dass sie schon einige praktische Erfahrungen einbringen konnten. Der Wehrführer war gleich mit dieser Idee einverstanden und übernahm auch den Übungs-betrieb, da wir ja noch keinen Jugendwart hatten. Geübt wurde die Übung nach FwDV 4 für die Stadtwettkämpfe 1989 in Dehausen. Auf diesem Wettkampf konnten wir auf Anhieb eine ehrenvollen 6. Platz belegen. Im weiteren Verlauf des Jahres wurde über die offizielle Gründung der Neudorfer Jugend-Feuerwehr nachgedacht. Sie sollte im Frühjahr 1990 erfolgen, da auf der JHV erst ein Jugendwart und dessen Stellvertreter gewählt werden sollten. Auf der JHV der Freiwilligen Feuerwehr Neudorf im Januar 1990 wurden Harald Vering als Jugendwart und Frank Kleinschmidt als dessen Stellvertreter gewählt. Am 25.03.1990 war es nun endlich soweit: Die Jugendfeuerwehr Neudorf wurde mit 14 Jugendlichen (12 Jungen und 2 Mädchen) als 114. Jugendfeuerwehr im Landkreis Waldeck-Frankenberg gegründet. Neben den beiden neuen Jugendwarten waren bei der Gründung unser Wehrführer Hartmut Ladage, Bürgermeister Horst Strott, Stadtbrandinspektor Klaus Budde, Stadtjugendwart Ulrich Volke, Kreisjugendfeuerwehrwart Klaus Hallenberger und Vorstandsmitglied Helmut Bock dabei, die den Jugendlichen für ihre zukünftige Arbeit alles Gute und viel Erfolg wünschten. Umrahmt wurde die Gründungsfeier durch eine Feuerwehraustellung von Gerhard Zech aus Hesperinghausen und Musik vom Spielmannszug Rhoden. Den ersten Erfolg konnten wir gleich am Gründungstag feiern, da wir das stattfindende Spiel ohne Grenzen gewannen. Seit der Gründung wurde jährlich mit 1 oder 2 Mannschaften bei den Pokalwettkämpfen auf Stadtebene teilgenommen, wo wir aber leider über einen 2. Platz noch nicht hinausgekommen sind. Die Zeltlager auf Stadtebene in Rhoden, Hesperinghausen und Helmighausen wurden alle besucht und bei den dort stattfindenden Wettkämpfen wurde teilgenommen. Bis zur Einführung der blauen Tonne führte die Jugendfeuerwehr in Neudorf regelmäßig Altpapiersammlungen durch, was als Einnahmequelle für die noch schwache Kasse der Jugendfeuerwehr diente. In 1991 und 1992 nahmen wir am Viehmarksfestzug in Rhoden teil, wobei wir jeweils vordere Plätze belegen konnten, da  unser Jugendwart Harald Vering auch viel Arbeit in unsere aufwendigen Viehmarktswagen gesteckt hatte. 1991richteten wir erstmals die Diemelstädter Sternwanderung der Jugendfeuerwehren aus. Ein Höhepunkt im Jahr 1992 war eine Fahrt der Jugendfeuerwehr Neudorf nach Norderney, wobei wir auch vom Rhoder Jugendwart Jörg Varlemann begleitet wurden. Freitag nachmittags um 15.00 h erfolgte planmäßig die Abfahrt in privaten Pkw Richtung Norddeich. Da wir unterwegs im Stau steckten, erreichten wir den Hafen erst um 20.15 Uhr, die letzte Fähre war jedoch um 20.00 Uhr gefahren, so daß unser Jugendwart verzweifelt Quartiere für eine Nacht suchen musste, was er auch geschafft hat. Nun sind wir am anderen morgen pünktlich zum Frühstück in unserer Jugendherberge auf Norderney angekommen, wo wir ein wunderschönes Wochenende verbringen konnten bis es am Pfingstmontag wieder heimwärts ging. Seit 1993 verteilen wir jährlich im Frühjahr die „Gelben Säcke“, was eine kleine aber beständige Ertragsquelle für uns bedeutet. Im wechselnden Turnus mit den anderen örtlichen Vereinen führt die Jugendfeuerwehr die Jugendsammelwoche durch. 1992 löste Detlef Böhne Frank Kleinschmidt als stellvertretenden Jugendwart ab. Für 1995 standen Harald Vering und Detlef Böhne nicht mehr für ihre Jugendwarteaufgaben zur Verfügung, so dass neue Jugendwarte gefunden werden mussten. Da sich kein einzelner bereit erklärte diese Aufgabe zu übernehmen wurde ein Jugendwarte-Team bestehend aus Stephan Böhne, Gerd Ladage und Carsten Neundorf gebildet, dass nun in gemeinsamer Verantwortung die Geschicke der Jugendfeuerwehr leitete. Zu diesem Team stieß in 1999 Peter Kleinschmidt, so dass Neudorf nun vier Jugendwarte hatte. Stefan Böhne schied Ende 2001 aus diesem Team aus, so dass die Jugendfeuerwehr nun von Peter Kleinschmidt, Gerd Ladage und Carsten Neundorf geleitet wird. Gute Erfolge konnten erst nach Einführung des Nordwaldecker  und des Diemelstädter Knotenwettkampfes ab 1995 erzielt werden, wo wir immer vordere Plätze belegt haben. Beim 1. Nordwaldecker Knotenwettkampf erzielten wir den 7. Platz, 1996 beim 2. Nordwaldecker Knotenwettkampf erzielten wir den 1. Platz und Peter Kleinschmidt wurde Einzelsieger, beim 3. Nordwaldecker Knotenwettkampf 1997 erzielten wir den 1., den 4. Und den 7. Platz bei 50 teilnehmenden Mannschaften. Auch bei den 4. Nordwaldecker Knotenwettkämpfen konnten wir vordere Plätze belegen, Peter Kleinschmidt wurde Einzelsieger. Auch in 1999 konnten vordere Plätze in der Mannschafts- und Einzelwertung belegt werden. Die Nordwaldecker Knotenwettkämpfe für 2000 fanden im Januar 2001 in Volkmarsen statt. Hier wurden wir Sieger in der Mannschaftswertung und Christoph Hage siegte in der Einzelwertung. Auch bei den Nordwaldecker Knotenwettkämpfen für 2001, die im März 2002 in Korbach ausgetragen wurden, siegte unsere Mannschaft, Tobias Ladage wurde Einzelsieger. Beim Nordwaldecker Knotenwettkampf 2002, der auf dem Kreiszeltlager in Rhoden ausgetragen wurde, konnten wir auch den 1. Platz belegen. Am 03.10.1996 waren wir Ausrichter der Diemelstädter Knotenwettkämpfe. Wir nutzten den Heimvorteil und wurden 2. In der Mannschaftswertung, Jan Bolz siegte in der Einzelwertung. 1997 in Ammenhausen konnten wir einen Doppelsieg in der Mannschaftswetung und Peter Kleinschmidt den 1. Platz in der Einzelwertung erreichen. Bei den Knotenwettkämfen 1998 in Hesperinghausen konnten wir mit den Mannschaften vordere Plätze und Peter Kleinschmidt in der Einzelwertung wiederum den 1. Platz erreichen. Vordere Plätze wurden ebenso in 1999 erreicht, in 2000 belegten wir in der Einzelwertung die ersten 4 Plätze, allen voran Christoph Hage, so wurde die Mannschaft selbstverständlich auch erster. 2001 richteten wir den Diemelstädter Knotenwettkampf aus. Christoph Hage wurde wieder Einzelsieger und bei den Mannschaften feierten wir einen Doppelsieg. Unsere Dominanz bei den Knotenwettkämpfen konnten wir auch beim Diemelstädter Knotenwettkampf 2002 in Wrexen behaupten. Die Mannschaft siegte wie schon in den Vorjahren. Mit Matthias Walden konnten auch wieder den Einzelsieger aus unseren Reihen stellen. Zum 10-jährigen Bestehen haben wir 2000 die Diemelstädter Sternwanderung ausgerichtet. Jährlich wird am Ostersamstag das Osterfeuer aufgebaut und abends abgebrannt. Die Umwelttage der Kreisjugendfeuerwehr wurden gelegentlich unterstützt.
Startseite Vereine Termine Galerie 475 Jahrfeier Kontakt/Infos Wandern und Radfahren Jugendfeuerwehr